Forum

Du musst Dich einloggen, um einen Beitrag zu schreiben Anmelden Registrieren

Foren durchsuchen:


 






Neu und unwissend

BenutzerBeitrag

10:10
19. September 2009


Heike

Moderator

Beiträge 962

Hallo erst mal an alle
ich bin schon ein paar Tage hier unterwegs und hab ein bischen rumgestöbert, Nun möchte ich mich doch auh mal zu Wort melden.
Ich bin ein 53jährige Steinbockfrau mit ein paar Kilos zu viel. Von Diäten habe ich genug und nun möchte ich gerne etwas mehr über Trennkost erfahren.
Ich bin 1,67 m groß und wiege 80 kg. Ein gro0er Traum wären 70 kg, aber selbst wenn durch die Ernährungsumstellung "nur" 75 kg rauskommen wäre das super.
So als erstes gleich mal zwein Fragen:
Gibt es einen gewisse Menge die man essen soll, bzw. wie errechne ich den Tagesbedarf.
Wieviel Mahlzeiten darf man?

Vorerst mal lg grüße
baerlein

10:11
19. September 2009


Heike

Moderator

Beiträge 962

Hallochen Baerlein
Ein paar Zeilen zu mir.
Ich 46 m habe am 16.06. bei 172 cm Größe 80 Kg gewogen. Das ging in meinen Augen überhaupt nicht mehr. Ich bin von Monat zu Monat immer dicker geworden.
Dann habe ich mich für die Trennkost entschieden.
Ich habe nichts errechnet, kein Tagesbedarf und so. Wenn ich Hunger habe, esse ich. Aber alles in Maßen und natürlich getrennt nach TK Tabelle.
Mein Plan:
Ich esse am morgen 1-2 Scheiben Schwarzbrot mit, Quark, Salami, Käse. Na was zu KH (Kohlenhydraten) passt.
Mit zur Arbeit nehme ich eine große Box mit gemischten Salat (Eisberg, Gurke, Radieschen, Paprika, Tomate, ein paar Zwiebelringe). Dann kommt noch ein Putenschnitzel rein geschnitten.
Das Dressing habe ich gemacht aus den fertigen Tütchen (Wasser und Olivenöl) dazu. Ich mixe es in einer alten Dressingflasche mit Deckel. Diese nehme ich dann auch mit zur Arbeit und rühre erst dort das Dressing unter. . Fertig- lecker-
Zum Abend unterschiedlich: Kalbssteak, Puttenschnitzel, Hähnchenbrust, oder Fisch- Lachs …, dazu gibt es immer Gemüse, welches ich frisch zubereite, Kohlrabi, Blumenkohl, Mohrüben, Porree. Das Gemüse gekocht und dann nehme ich etwas Butter in die Pfanne und schwenke alles durch. Soll ja auch Geschmack haben. – Fertig .
Mache dann am Abend immer etwas mehr und nehme es mir für die Arbeit am nächsten Tag mit.
Als Zwischenmalzeit wenn es mich hungert, gibt es ein paar Möhren, Gurke oder Äpfel.
Das ist alles.
Zwischen den Hauptmalzeiten versuche ich 4 Stunden nichts (außer Möhrchen …) zu essen.

Setze dich dabei nicht unter druck. Zu Anfang waren es bei mir auch noch 2 Schnitzel oder 3-4 Scheiben Brot. Du darfst nur kein Hungergefühl bekommen, sonst ist das nicht gut und der Jojoeffekt könnte sich dann mal einstellen.
Natürlich muss man das Fleisch auch reduzieren. Aber bei mir kam es dann von ganz allein.
Sehe die Sache sehr sportlich. Aber du musst dabei KONSEQUENT bleiben.
Nicht einfach mal hier naschen oder ach ich esse mal heute alles zusammen KH und EW. – NEIN –
Darüber musst du dir im Klaren sein. Weist du warum?
Jetzt kommt mein Ergebnis:
Am 16.06.2009 = 80 Kg und heute nach 2 Monaten
=71,4 Kg. das ist doch was oder?
Ich bin so stolz auf mich und möchte euch allen auch dabei unterstützen.
Fragt wenn ihr Fragen habt. Vielleicht kann ich euch ja ein wenig motivieren.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
m.f.G.
Torsten

10:11
19. September 2009


Heike

Moderator

Beiträge 962

Hallo Torsten,

vielen Dank für die ausführliche Rückantwort. Wenn ich das so lese muss ich sagen das klingt wie ein Traum. Essen, satt werden und das ohne schlechtes Gewissen und Zählerei. Na und Dein Ergebnis das kann sich wirklich sehen lassen.
Jetzt aber noch eine Frage. Sehe ich das richtig dass Du hauptsächlich 2 Eiweißmahlzeiten gegessen hast? Wie ist das überhaupt – wann sollte die Eiweißmahlzeit sein – oder ist das egal – denn dann könnte ich ja auch am Abend die KH-Mahlzeit zu mir nehmen?
Auf jeden Fall werd ich einfach mal anfangen und dann kommen bestimmt weitere Fragen

lg Ursel

10:12
19. September 2009


Heike

Moderator

Beiträge 962

Hallöchen!
Ich meide am Abend die KH- Das hat den Grund, dass ich dann kein Bier mehr trinken kann wenn ich besuch bekomme. dann trinke ich eine Weinschorle und das bekommt mir dann besser. (2 Fliegen mit einer Klappe)
Es soll wohl eigentlich bei der Trennkost egal sein wann man die KH zu sich nimmt.
Ach habe ich gehört, dass man am Abend keine KH zu sich nehmen soll. Aber da streiten sich wohl die Götter.
Ich lasse sie am Abend wenn es geht einfach weg.
Ich esse auch schon mal am Abend Gemüse mit Kartoffeln, dann nehme ich was übrig bleibt nächsten tag mit zur Arbeit (kommt aber selten vor)

Aber es fragen hier viele und wollen am Abend KH essen.
Kannst du mir mal die Frage beantworten warum du gerade am Abend KH essen möchtest?
Würde mich freuen.
Gruß Torsten

10:12
19. September 2009


Heike

Moderator

Beiträge 962

Hallo Torsten

ich denke das mit den KH am Abend ist Gewohnheit.
Unsere "Hauptmahlziet " ist am Abend (seid über 30 Jahren) Ja und bisher gehört(e) zu einer kpl. Mahlzeit als Beilage eben Kartoffel. Irgendwie ist das eben so einprogrammiert.
Wenn es also nicht unbedingt eine Rolle spielt, dann kann ich ja auch ab und zu Kartoffel mit Gemüse essen und mein Mann bekommt Fleisch dazu.. und werde so versuchen auch auf EW-Mahlzeiten umzustellen.
Auch sehr gut eine schöne Kartoffelsuppe / Kartoffelauflauf / kartoffel…. Du siehst Du hast es mit nem Kartoffelfan zu tun und die sind nun mal KH

Aber alleine schon das Wissen dass es geht ist super.

lg Ursel

10:12
19. September 2009


Heike

Moderator

Beiträge 962

Iche wieder

Was meinst du was ich für ein Kartoffelesser bin- jetzt war.
lasse sie einfach weg am Abend. Du wirst merken wie gut es dir dann geht und du wirst den Erfolg ganz schnell spüren.
Es ist glaube ich eine Gewohnheit. Ich habe es geschafft von heut auf morgen mit dem rauchen aufzuhören und so habe ich mir es am Abend abgewöhnt die Kartoffeln zu essen.
Dann nehme dir die Kartoffeln und das Genüsse und esse dies zum nächsten Mittag.
Ich würde das am Abend weg lassen. Und ich glaube das ist auch mein schneller Erfolg. Glaube mir und in 2 Monaten bist du so stolz auf dich.
Es ist schwer auf den Teller vom Partner zu schauen, wie er die Kartoffeln mit dem Gemüse und Fleisch ist.
Aber wenn du jeden Morgen auf der Waage stehst und den Erfolg siehst, dann möchtest du es am Abend nicht mehr.
Sei KONESEQUENT und du fühlst dich von Tag zu Tag wohler. (wirklich es ist so) :) :) :
Du musst dein Ziel vor den Augen sehen und sagen, da will ich hin. Sonst fängst du an zu kämpfen und das ist nicht gut. Es soll auch Spaß machen. Wie gesagt, ich sehe es ganz sportlich und setze mich auch nicht unter Druck.
Aber eines darfst du nicht machen:" Nicht vom Weg abweichen" Egal wie lecker oder wie viel Kartoffeln, Schokolade,…… oder ich sündige heute. Du hast ein Ziel und wenn du da angekommen bist, dann bist du so Glücklich.
Gruß Torsten

10:13
19. September 2009


Heike

Moderator

Beiträge 962

Danke fürs Mutmachen – ja und du hast recht. mit dem Rauchen gings auch nur von heut auf morgen – nur weniger hat nix gebracht.
Und da war und bin ich jetzt schon 3 1/2 Jahre konsequent.

So und jetzt noch eine Frage für heut – dann nerv ich heut auch nimmer
zu was gehört Sojamilch. Ich hab jetzt Listen gesehen da war Saojamilch Netral und in ner andern EW.

Danke schon mal und
lg Ursel

10:13
19. September 2009


Heike

Moderator

Beiträge 962

Ach Torsten,

bei dir hört sich das alles sooo einfach an !!

Manchmal fehlt mir halt einfach deine Konsequenz. Du hast ja Recht man/frau muss wissen was im Vordergrund steht.
Die Abnahme, oder der kurzfristige Genuss…

Ich arbeite dran !!

Ruth

10:14
19. September 2009


Heike

Moderator

Beiträge 962

Hallo Ursel

Tja, mit der Sojamilch weiß ich nicht so genau. Aber meine letzte Info war, dass sie neutral sein soll.
Ich habe morgens immer gern Milch getrunken. Ist ja wohl Eiweiß. Aber da ich ja nun KH morgens zu mir nehme habe ich einfach verzichtet. Milch soll ja nun auch nicht das gesündeste sein.
Der Mensch ist wohl das einzige Lebewesen dass nach dem säugen :) :) :weiterhin im Leben Milch trinkt. :) :) :)
Ich lasse sie einfach weg, trinke dafür morgens sowie tagsüber ein Tee und das geht auch.

Wie du schon sagst, mit dem rauchen ging es auch nur auf einem Schlag.
Na soeben ein bisschen Trennkost geht halt auch nicht.
Also zum Fazit > KONSEQUENT <

Gruß Torsten

Hallo Ruth

Es ist ganz einfach, genau so wie ich es hier schreibe und mein Ziel ist ein flacher Bauch, den ich bald wieder haben werde.
Setze dir ein Zeitlimit. Erstmal für ein Monat und da reist du dich total zusammen und lebst die Trennkost voll nach den regeln. dann wirst du auch die Erfolge sehen. danach geht es von ganz alleine weiter.

Viel Glück
Gruß Torsten



Infos zum Das Trennkost Forum Forum

Die meisten Nutzer gleichzeitig online:

86


Im Moment online:

5 Gäste

Forumstatistiken:

Gruppen: 1

Foren: 6

Themen: 487

Beiträge: 2600

Mitglieder:

Es gibt 1392 Mitglieder

Es gibt 32 Gäste

Es gibt 1 Admin

Es gibt 1 Moderator

Aktivste Mitglieder:

Ulrike – 542

Molly13 – 386

trifi – 325

Silvia – 309

Guido – 243

Susanne – 225

Admins: Carsten (0 Beiträge)

Moderatoren: Heike (962 Beiträge)